Wenn Sie in Ihrem Bundesland eine Auswertung der Vollzeitäquivalente und Ihrer abgerechneten Punkte vorzulegen haben, können Sie dies problemlos über das Programm auswerten. Gern präsentieren wir Ihnen in diesem Artikel den Lösungsweg: 

Lösungsweg

Auswertung der Personaläquivalenzen
  1. Legen Sie zunächst über Einstellungen / Vorgaben / Individuelle Filter einen individuellen Filter mit der Bezeichnung "Fachkräfte" an und ordnen Sie diesen den Mitarbeitern zu, die am 15. Dezember des Auswertungsjahrs in Beschäftigung waren.

    Filter "Fachkräfte" in den Detaildaten der Stammdaten des Mitarbeiters setzen

  2. Klicken Sie anschließend auf den Menüpunkt "Statistik" und wählen Sie dort "Allgemeine Auswertungen" aus. 
  3. In der Auswahl finden Sie den Punkt "Mitarbeiter". Öffnen Sie diesen und klicken anschließend auf die Auswertung "Zusammensetzung Personal gemäß QPR 3.8". Dabei handelt es sich um eine Auswertung nach den MDK-Richtlinien.
  4. Im Drop-Down-Menü "Filter" tragen Sie den individuell angelegten Filter "Fachkräfte" ein. Die Auswertung zeigt Ihnen nun alle Mitarbeiter an, auf die der Filter zutrifft. 
  5. Füllen Sie die Felder "Vollzeit (Berechnungsgrundlage)" , "Teilzeit bei bis zu" und "Geringfügige Beschäftigung bei bis zu" mit den Werten, die für Ihren Pflegedienst geltend sind.

    Auswertung QPR 3.8 konfigurieren

Abgerechnete Punkte auswerten
  1. Klicken Sie bitte auf Statistik / Leistungsstatistik.
  2. Bitte die Einstellungen wie folgt übernehmen:
    1. Stellen Sie die Auswertung auf "Abgerechnete Leistungen".
    2. Der Auswertungszeitraum ist Januar bis Dezember des Vorjahres.
    3. Klicken Sie anschließend auf "Auswertung starten". Das System ermittelt nun die Werte.
    4. Die Berechnung erfolgt folgendermaßen: Anzahl der abgerechneten Leistung multipliziert mit dem Punktwert der Leistung. Den Punktwert je Leistung entnehmen Sie aus der Vergütungsvereinbarung des Abrechnungszeitraums. Das Ergebnis sind die abgerechneten Punkte pro Jahr für die Leistung.

    5. Rechnen Sie die Gesamtpunkte zusammen und Sie erhalten das Gesamtergebnis der abgerechneten Punkte für den gewählten Zeitraum.

      Auflistung der abgerechneten Leistungen

      Sie können sich diese Daten als Excel-Auswertung exportieren, um damit komfortabler rechnen zu können. 

      Punktwerterhöhungen

      Wenn es eine Punktwerterhöhung gab, dann berücksichtigen Sie diese bitte in der Auswertung  und errechnen den Wert pro Zeitraum.  


Ausbildungsumlage / Abgerechnete Punkte über die Spitzabrechnung auswerten

Sie können die abgerechneten Punkte außerdem auch über die Spitzabrechnung auswerten. Diese finden Sie in der Statistik / Allgemeine Auswertungen / Verwaltung/Abrechnung / Ausbildungsumlage (Spitzabrechnung)
Die Auswertung findet zum Beispiel Anwendung im Bundesland Schleswig-Holstein,

Die Auswertung steht ab der Programmversion 9.23.0, 10.10.12 und 10.23.0 zur Verfügung.

  1. Wählen Sie den Abrechnungszeitraum aus, welcher ausgewertet werden soll.
  2. Tragen Sie, falls vorhanden, den Wert Ihrer Ausbildungsumlagen ein.
  3. Wählen Sie die Grundlagen aus, für die die Auswertung erfolgen soll.

    Konfigurationsmöglichkeiten der Auswertung

  4. Öffnen Sie die Vorschau. Dort werden nun alle Rechnungen mit den dazugehörigen Punkten aufgelistet.

    Übersicht der Rechnungen mit den dazugehörigen Punkten

  5. Auf der letzten Seite erhalten Sie eine Übersicht der summierten Punkte in den einzelnen Kategorien. Sollen Sie Ausbildungsumlagen hinterlegt haben, erhalten Sie nun auch eine Summe der Umlagen.

    Summierungen der einzelnen Punkte sowie eine Verrechnung mit den Ausbildungsumlagen


Bei Fragen wenden Sie sich gern an den MediFox Kundenservice.