Um das Genehmigungswesen von ärztlichen Verordnungen zu vereinfachen und zu beschleunigen, hat MediFox in Kooperation mit HMM Deutschland, einem der führenden Anbieter von Krankenkassen-Vorsystemen, eine Schnittstelle für die Übertragung von Genehmigungsanträgen sowie von Genehmigungsrückläufen von den Krankenkassen umgesetzt. Lesen Sie hierzu gern mehr: 

X3-Schnittstelle nutzen

Ablauf des Verfahrens
  1. Wählen Sie bitte einen Klienten aus, dessen Krankenkasse am neuen Genehmigungsverfahren teilnimmt (beispielsweise die BKK VBU oder BKK Werra-Meißner).

  2. Beachten Sie bei der Eingabe einer Verordnung, dass die Diagnosen entweder mit ICD-Code oder ausdrücklich als "Freitext" eingegeben werden müssen. Idealerweise geben Sie alle Diagnosen mit ICD-Code an.

  3. Beim Speichern der neu eingegebenen Verordnung werden Sie zukünftig gefragt, ob Sie die Genehmigung direkt elektronisch beantragen möchten. Klicken Sie auf die Schaltfläche  "Ja", um fortzufahren.

  4. Mit einem Klick auf die Schaltfläche "Scan hinzufügen" können Sie jetzt die Vorder- und Rückseite der Verordnung einscannen und Ihrem Genehmigungsantrag hinzufügen.

    • Sie können mehrere einzelne Dokumente hinzufügen, indem Sie wiederholt auf die Schaltfläche "Scannen" klicken oder mehrere Dokumente über die Schaltfläche "Laden" auswählen.

    • Wenn Sie alle gewünschten Dokumente hinzugefügt haben, speichern Sie diese mit einem Klick auf die Schaltfläche "Übernehmen".

  5. Sofern nicht bereits in Schritt 3 geschehen, klicken Sie jetzt auf die Schaltfläche "Online beantragen". Verordnung und Genehmigungsantrag werden nun für den Versand vorgemerkt und in wenigen Minuten an die Kasse übermittelt.

  6. Sobald die Übermittlung erfolgt ist, können Sie zu dieser Verordnung Nachrichten an den Sachbearbeiter bei der Krankenkasse senden. Klicken Sie hierfür in der Verordnungsmaske oben auf die Schaltfläche "Nachrichten". Auch von der Kasse empfangene Nachrichten können Sie auf diesem Wege einsehen und, falls nötig, beantworten.

  7. Sobald die Genehmigung von der Kasse empfangen wurde, können Sie diese ebenfalls über die Verordnungsmaske per Klick auf die Schaltfläche "Genehmigung" einsehen. Genehmigungsnummer und -datum werden dabei automatisch in die Genehmigungsinformationen der Verordnung übernommen. Sie entscheiden lediglich, ob der Genehmigungstyp "in vollem Umfang" oder "abweichend" lautet und welche Leistungen ggf. hiervon betroffen sind.

Symbole verstehen

Legende der Symbole
  1. "Zum Versand vorgemerkt" (Übermittlung an die Kasse erfolgt in Kürze)
  2. "Versendet" (liegt der Kasse bereits vor)
  3. "Genehmigung empfangen" (Genehmigung von der Kasse ist eingegangen)
  4. "Nachbesserung von der Kasse gewünscht"
  5. "Neue Nachricht empfangen" (es liegt eine ungelesene Nachricht vor)
  6. "Gelesene Nachrichten"
  7. "Versandfehler" (bei der Übermittlung ist ein Fehler aufgetreten; z. B. keine Internetverbindung)

Wiedervorlage anzeigen

Damit Sie an einer zentralen Stelle mehr über den Status der Genehmigungsanträge Ihrer Klienten erfahren können, wurde der Genehmigungsbereich in der Wiedervorlage erweitert. Sie finden nun zusätzlich zu den bisherigen Genehmigungsinformationen auch eine Übersicht zu den neuen elektronischen Anträgen, die in folgende Gruppen unterteilt sind:

Einsicht der Wiedervorlage
  1. Im Abschnitt "Ausstehende Genehmigungen" sehen Sie alle online an die Kasse übermittelten Anträge, die bisher von der Kasse noch nicht bearbeitet wurden.

  2. "Eingegangene Genehmigungen" listet abweichende bzw. voll umfängliche Genehmigungen auf, die Sie empfangen haben.

  3. Unter "ungelesene Nachrichten" sehen Sie neue, von der Kasse empfangene Nachrichten.
  4. "Verordnungen mit Übertragungsfehlern" listet alle Verordnungen/Genehmigungsanträge auf, die nicht erfolgreich an die Kasse übermittelt werden konnten.

  5. Analog zum vorherigen Punkt kann es noch den Abschnitt "Nachrichten mit Übertragungsfehlern" geben.

Teilnehmende Kassen 

Folgende Kassen nehmen am elektronischen VO-Genehmigungsverfahren teil:

HMM-NummerIK-NummerKasse
3930733

105530126

105330191

Betriebskrankenkasse Werra Meissner
3930734107536262 Schwenninger BKK
3930735107538890 Schwenninger Krankenkasse Ost
3930736107835333 BKK MTU Sozialversicherung
-108433248Siemens SBK
  • Die Angaben zu den aufgeführten "Teilnehmenden Kassen" sind ohne Gewähr
  • Pflegekassen werden hier nicht aufgeführt, da sie keine Relevanz beim elektronischen Genehmigungsverfahren haben
You are evaluating Refined.